Wenn man eine RDP Verbindung dauerhaft auf dem zweiten Monitor im Fullscreen starten möchte, so gibt es dafür keine Optionsschalter, mit der man dies einstellen könnte. Mit einem kleinen Trick, kann man jedoch eine gespeicherte RDP Verbindung manuell editieren, wobei man die zu öffnenden Bildschirmkoordinaten angibt.

Die RDP Verbindung wird beispielsweise auf dem Desktop gespeichert. Anschließend editiert man die Datei in der Position „winposstr“ wie folgt:
Der Eintrag lautet beispielsweise bei zwei angeschlossenen Monitoren „winposstr:S:0,1,1920,0,3840,1080“. In meinem Fall war es die 3., 5. und 6. Koordinate zu ändern, damit der Remotebildschirm sich auf dem zweiten Monitor öffnet.

Mit „disable full windows drag:i:0“ wird das Fullscreen aktiviert. Es mag zunächst falsch erscheinen, dass mit der disable-full-Angabe auf Full-Screen geschaltet wird, aber mit der „drag:i:0“ Angabe wird das Kommando negativiert und damit der Full-Screen ermöglicht.

RDP Session in Fullscreen auf zweitem Monitor

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.